Highlight und Letzter Auftritt der Session

Das HIGHLIGHT für uns in der Session ist ganz klar die Veranstaltung unserer K.G. Kölsche Figaros e.V. von 1950 im Tanzbrunnen. Im ausverkauften Saal haben wir dem rund 1000-Personen Publikum auf der Kostümsitzung ordentlich eingeheizt, sodass nachher keiner mehr auf dem Stuhl saß, sondern (zumeist auf den Stühlen) gestanden wurde. Tanzende, singende und Zugabe-rufende Menschen ließen das Tänzer-Herz bei uns höher und höher schlagen.

   
Unsere Trainerin Gaby (Gabriele) Autermann wurde von den Kölsche Figaros zur „Ehrenchoreografin“ ausgezeichnet und erhielt eine speziell angefertigte Urkunde. Was für eine tolle Überraschung! Den gesamten Abend über begleitete unser Tanzcorps Agrippina Colonia das musikalische Programm im Elferrat, sowie auf, neben und hinter der Bühne. Das ergab eine tolle bunte Mischung in den Farben blau/gelb und rut/wiess 🙂 Besonders schön war für uns auch, dass viele
Freunde und Familienmitglieder gekommen waren, um an dieser super Sitzung teilzunehmen und, um uns dort tanzen zu sehen.

 

The Last Dance…..Der letzte Tanz der Session 2018/2019

Ab nach Attendorn in die Stadthalle, die Bühne rocken hieß es am Sonntagabend. Es war der letzte tänzerische Auftritt der Session, aber auch der letzte Auftritt für ein paar Mitglieder des Tanzcorps Agrippina Colonia, die an diesem Abend mit einer besonderen Schleife tanzen durften.Von unserem Kommandanten Adrian Schiefke wurden die Tänzerinnen und Tänzer sehr liebevoll und emotional verabschiedet und es flossen auch einige Tränen.
Das hielt aber keinen davon ab, noch ein letztes mal 100% zu geben und das Publikum jubelte vor Begeisterung, Zugabe-Rufe und eine Rakete rundeten diesen Auftritt ab.

Wir wünschen Euch auch hier noch mal alles Gute für die Zukunft und danken Euch, für die tolle gemeinsame Zeit.

Auftakt zur Vor-Session 2018/2019

Uns Sproch es Heimat – Das ist das neue Motto der Karnevalssession 2019. Nachdem letztes Jahr insbesondere die Tänzer und Tänzerinnen im Vordergrund der Session in Köln standen, so sind es dieses Mal die Redner und Rednerinnen. Und wie wichtig die kölsche Sprache für den karnevalistischen Brauchtum ist, hat uns unser letzter Auftritt im Maritim in Bonn ganz besonders vor Augen geführt.

Denn gleich nach der ersten Hebung im dritten Tanz fiel doch glatt die Musik aus! Was tun? Aufhören, warten und hoffen, dass die Musik dann doch noch irgendwie funktioniert?

Nein, nicht mit uns ! Wir haben alle Songtexte des Medleys bis zum Ende mitgesungen und das Publikum hat es uns gleich getan! So wurde nicht nur unsere tänzerische Darbietung, sondern auch unsere Gesangeinlage mit vielen lobenden Worten der Ehrengarde Bonn belohnt.

🙂           

 

An diesem Tag kam uns wohl auch unsere letzte gemeinsame Veranstaltung mit unserer Gesellschaft den Kölschen Figaros zugute – Denn hier stand der Gesang ganz im Mittelpunkt. Bei der Veranstaltung Sing, Figaro, Sing wurden im Kölsche Boor 22 kölsche Lieder gesungen und das beliebteste Lied des Abends (Dat es Heimat) wurde gekürt.

    

Nun kehrt bei uns wohl erstmal weihnachtliche Stimmung auf, bis es dann m Januar wieder so richtig los geht 🙂