Karnevals-Züge 2019

Dieses Jahr durften wir Karnevalssamstag zum dritten mal in Folge beim Karnevalszug in Köln-Weiss mitgehen.

Um 14 Uhr startete dort der Zug und wir haben uns dafür fein rausgeputzt, bestückt mit etwas Glitzer im Gesicht und guter Laune. Das Wetter spielte zum Glück mit. Ein Mix aus Sonne, Wolken und Regen begleitete uns bis zum Schluss des Zuges.
Besonders gefreut hat uns, dass eine kleine Abordnung der K.G. Kölsche Figaros mitgegangen ist und, dass wir unseren Freund Hans Stahl wieder gesehen haben 🙂
Abends ließen wir den Tag feierlich ausklingen und tanzten mal nicht auf der Bühne, bis in die frühen Morgenstunden hinein.

 

Karnevalsdienstag sind wir hingegen zum ersten Mal beim Zug der Nippeser Bürgerwehr in Köln-Nippes mitgegangen.

Als Gruppe 33 sind wir an den Start getreten, zunächst noch mit sehr dunklen Wolken am Himmel. Doch nach und nach sind wir auf der Neusser Straße der Sonne immer weiter entgegen gekommen. So konnten wir bei strahlenden Sonnenschein den Zug genießen und haben trocken das Ziel erreicht. Im Anschluss an den Zug sind wir relativ spontan, aber doch mit fast allen Tänzern und Tänzerinnen gemeinsam essen gegangen.

Weiberfastnacht 2017

Mer fiere Karneval olé ola

 Auf ging es in den Endspurt der Session 2016/2017 –

Die Haupt Karnevalswoche begann mit einem frühen Auftritt an Weiberfastnacht, den 23.02.2017 🙂

 

Wir waren am Morgen zunächst in der Städtischen Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch, wo wir den feiernden Pänz, Lehrern und Gästen unsere Tänze in der großen Sporthalle vorgeführt haben 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Nachmittag rollte unser Bus dann Richtung Köln, zum Karneval auf Gut Wistorf in Brück.

Dort erwartete uns ein wirklich festliches Zelt, geschmückt mit allerlei Lametta, wie die Bilder erkennen lassen 🙂 

 

 

 

                  

 

Am späteren Abend ging es dann schließlich nach Wermelskirchen zum Altweiber Karneval der flotten Hexen e.V., auch hier kamen wir an einer Zugabe nicht vorbei 😀

 

                     

 

 

Insgesamt war es ein klasse Auftritts Tag für unser Tanzcorps, der uns mal wieder gezeigt hat, es kommt nicht nur darauf an,

wie groß oder klein die Bühne ist, wie jung oder alt das Publikum ist,

sondern viel mehr wie man begrüßt und empfangen wird, wie die Stimmung vor Ort ist und wie das Publikum mit uns die karnevalistischen Tänze feiert! 🙂

 

 

Wir haben auf dem Rückweg im Bus natürlich noch etwas gefeiert, und möchten Danke sagen, für diese tollen Momente auf den Bühnen, sowie davor und danach 🙂

 

 

Kinderkarneval Leev Pänz 05.02.2017

„Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“

Das ist dieses Jahr das Motto in Köln, es passte am Sonntag, den 05.02.2017, aber auch prima in den Lindenhof in Leverkusen.

Das Kinder und Jugendtanzcorps Le(e)v Pänz e.V. hatte uns zu Ihrem ersten Kinderkarneval eingeladen.

Nach einem großartigen Auftakt mit den kleinen und großen Tänzern der Le(e)v Pänz standen auch schon wir vom Tanzcorps Agrippina Colonia auf der Bühne. Wobei das nicht so ganz stimmt. Die Bühne im Lindenhof war für unsere 30 Tänzerinnen und Tänzer leider zu klein, also ging es auf die Tanzfläche vor die Bühne.

  

Mit deutlich mehr Platz und einem begeisterten Publikum mit vielen kleinen Gästen legten wir dann unseren ersten Tanz aufs Parkett.

Danach folgte unsere Überraschung für die Le(e)v Pänz. Als Dank für das Geschenk, welches wir an unserem Sommerfest von den Leverkusenern bekommen haben, gab es von uns eine Torte. Damit die sich auch was länger hält nicht auch Schokolade und Sahne, sondern aus Trinkpäckchen und Haribo.

Natürlich war danach nicht Schluss. Es folgten unsere weiteren Tänze mit fliegenden Beinen, tollen Würfen und spektakulären Hebungen. Zurück ließen wir viele offenen Münder und das nicht nur bei den Kindern.

   

Und das schönste ist doch, wenn man von den Pänz hört: „Boah, sowas will ich auch mal machen!“

Ein Hoch auf die Liebe

Letztes Wochenende war bei uns wieder viel Action angesagt und das Tanzbein wurde geschwungen 😃

Samstag haben wir uns schon früh um 08:45 Uhr in Köln getroffen, um gemeinsam mit vielen anderen Tanzcorps und Pänz ein Gruppenfoto vor dem Kölner Dom zu machen. Danke an Karnevalsfotos Köln und insbesondere Photography Daniel Rüdell für die tolle Idee, den Zusammenhalt und die Toleranz im Karneval zu stärken. Der Sessionshit „Ein Hoch auf die Liebe“ live gesungen von der Micky Brühl Band blieb uns allen noch lange im Kopf 😄

 

 

Abends ging es dann auf die Veranstaltung Danzjedöns der KKG Blomekörfge 1867 e.V. im Herbrand’s Köln, auf der wir unsere Tänze präsentieren durften und anschließend noch etwas in der tollen Location gleich noch etwas gefeiert haben 🎉

   

 

Evoniksitzung in der Kronenbuschhalle Wesseling

„Raus aus den Arbeitsklamotten – ab in die Uniform“ hieß es am Freitag, den 27.01.2017.

Schon ab Beginn der großen Evonik Sitzung in Wesseling standen wir als „Standby Act“ bereit, falls ein anderer Künstler ausfällt.

Es sei vorweg genommen: Einspringen mussten wir nicht und doch standen wir drei Mal auf der Bühne.

In der ersten Hälfte der Sitzung konnten wir unser Programm mit unserem neuen Sessionstanz „Leev Marie“ präsentieren und die Stimmung schon ordentlich anheizen.

  

Da ja zum Glück alle Künstler heil und pünktlich erschienen sind, hatten wir dann sogar die Möglichkeit weitere Highlights der Sitzung wie Querbeat und Marc Metzger anzuschauen.

Aber damit nicht genug. Später am Abend standen wir dann erst mit Brings und dann mit den Musikern der Gruppe Kölsche Adler auf der Bühne! Die haben sich dann auch sehr über die Unterstützung durch unsere hübschen Mädels gefreut.

      

Nach dem grandiosen Finale ging es für uns nach diesem langen und schönen Tag dann nach Hause.

Raus aus der Uniform – ab ins Bett.

Weihnachten war gestern! – Karnevalsparty im Funkenturm 06.01.2017

„Zicke zacke, Zicke zacke“

-HOI HOI HOI

 

Der Stimmungstest klappte wie immer ausgezeichnet, auch im Funkenturm der KG Altstadtfunken Opladen vun 1902 e.V.

Während unten die Stimmung kochte und das Rheinische Tanzcorps Echte Fründe e.V sich präsentierte, stapelten sich oben im Turm bereits die nächsten Tanzcorps. Jedes Fleckchen Tisch, Stühle und Boden belegt mit Uniformen, Jacken und Tänzern der Schlebuscher, der Stadtgarde der Großen Pulheimer KG „Ahl Häre“ von 1927 e.V. und natürlich von uns dem Tanzcorps Agrippina Colonia.

Unser Auftritt war zwar etwas beengt, aber die wahnsinnige Stimmung im Funkenturm macht das sofort wieder wett.

Nach drei tollen Tänzen konnten wir uns dann selber ins Getümmel stürzen und noch ordentlich mitfeiern.

Vielen Dank nochmal an die KG Altstadtfunken für das gesponserte Fässchen!

Und: Dreimol vun Hätze – Kölle Alaaf! Wir kommen gerne wieder 🙂